Meinung: Cuba


Zuerst einmal: »Cuba« ist ein optisch gelungenes Spiel. Das Thema passt zum Spielablauf, und die grafische Umsetzung des Themas ist sehr atmosphärisch und einfach nur schön. Hier hat Michael Menzel ganze Arbeit geleistet!

Doch nun zum Spiel selbst. »Cuba« ist ein anfangs sehr aufwendig wirkendes Spiel, da nicht nur die Gestaltung sehr hochwertig ist, sondern auch die Menge an Material beeindruckt. Insgesamt 145 Holzteile (unter anderem originelle Rumflaschen), zahlreiche stabile Plättchen, drei Satz Karten, ein großer Spielplan und für jeden Spieler ein Plantagenplan. Da sollte der Tisch, vor allem beim Spiel zu fünft, nicht zu klein sein…

Die Anleitung ist zwar lang, aber gut aufgebaut. Mit Hilfe der Kurzanleitungen (es werden aus mir unerfindlichen Gründen nur vier mitgeliefert) lässt sich das Spiel zu zweit innerhalb von zwei Stunden erlernen und einmal durchspielen. Sobald die Abläufe dann bekannt sind, ist eine Spielzeit von gut einer Stunde bei zwei Spielern durchaus realistisch. Bei mehr Spielern steigt die Zeit auf bis zu 2½ Stunden an.

Die spielerischen Möglichkeiten sind enorm. Zahlreiche grundlegend verschiedene Strategien bieten sich sofort an, und nach einigen Spielen entdeckt man noch weitere, erfolgversprechende Wege. Dazu kommen noch viele kleine taktische Möglichkeiten während des Spiels, vor allem, wenn es darum geht, wer die nächste Runde beginnt und wer Gesetze beschließen kann.

Ein Zufallselement kommt lediglich durch die Gesetzeskarten und die zufällige Reihenfolge der Schiffe ins Spiel. Da beide aber einige Zeit im Voraus bekannt sind, lässt sich auch darauf beizeiten reagieren.

Obwohl das Spiel schon relativ lang und komplex ist, hatte ich dennoch manchmal den Eindruck, dass es mit derzeit 6 Runden noch zu kurz ist, um wirklich langfristige Strategien zu entwickeln. Auch fehlen einige Gebäude, die sich geradezu aufdrängen.

All das wird mit der gerade erschienenen Erweiterung »El Presidente« noch einmal deutlich besser…

2–5 Spieler, Spieldauer 75–120 Minuten.

Fazit: Sehr harmonisches Handelsspiel mit vielen Möglichkeiten.

Stefan Malz, 24. August 2009 (#32)
 


Autoren:
Michael Rieneck &
Stefan Stadler

Illustration:
Michael Menzel

Verlag:
eggertspiele

Erscheinungsjahr:
2007