Meinung: Portobello Market


Von der Idee und den Spielmechanismen her ist »Portobello Market« ein sehr schönes Spiel. Die Regeln sind schnell erklärt, die Möglichkeiten ausreichend. Und trotzdem - irgendwie will das Spiel nicht wirklich begeistern.

Das größte Problem liegt für uns darin, dass es einfach zu kurz ist. Immer dann, wenn endlich genug Marktstände auf dem Spielplan sind, um die Sache wirklich interessant zu machen, ist das Spiel schon zu Ende.

Und dadurch, dass man im Laufe des Spiels manchmal nur fünf oder sechs Mal an die Reihe kommt, hat man kaum Zeit, eine Strategie zu entwickeln und langfristig zu verfolgen.

Die gleiche Idee mit einer deutlich höheren Anzahl an Marktständen könnte interessant sein. Aber so ist das Spiel vorbei, bevor es richtig begonnen hat!

2–4 Spieler, Spieldauer 30–40 Minuten.

Fazit: Idee ganz nett, aber viel zu kurz und harmlos.

Stefan Malz, 6. März 2009 (#2)
 


Autor:
Thomas Odenhoven

Illustration:
Michael Menzel

Verlag:
Schmidtspiele

Erscheinungsjahr:
2007