Meinung: Scrabble


Ein Klassiker, und das mit Recht. »Scrabble« ist fast so alt wie Gesellschaftsspiele insgesamt. Und auch heute hat es kaum etwas von seinem Reiz verloren. Es gibt allerdings ein grundsätzliches Problem: die Spieler müssen sich einig sein, welche Worte denn nun gültig sind und welche nicht. Das ist in vielen Fällen eine sehr schwierige Frage!

Meine Frau und ich kommen inzwischen relativ gut mit der „Es muss im Duden stehen“-Regel klar. Obwohl es auch dann Zweifelsfragen gibt, die gerne Anlass für Streit sind.

Mir gefällt dieses Spiel besonders gut zu zweit. Je mehr Spieler mitspielen, um so weniger kann man planen, und umso länger dauert es. Die Altersangabe von 10 Jahren halte ich für sehr optimistisch. Kein Kind von 10 Jahren hat den Wortschatz, um bei diesem Spiel ernsthaft gegen Erwachsene punkten zu können. Und Kinder gegeneinander funktioniert auch nicht wirklich gut, weil die Kontrollinstanz fehlt.

Trotzdem: Einfache Regeln, spannender Verlauf, plötzlicher Führungswechsel möglich, eine gute Mischung aus Glück, Taktik und Wissen (Wortschatz).

Besonders empfehlenswert: Die »Prestige«-Version in der Metalldose mit einem Spielfeld mit Raster gegen das Verrutschen der Spielsteine zum geringen Mehrpreis!

2–4 Spieler, Spieldauer ohne Angabe (unsere Erfahrung: 60 Minuten).

Fazit: Ein Klassiker, 10-Jährige haben gegen Erwachsene keine Chance!

Stefan Malz, 4. September 2009 (#44)
 


Autor:
Alfred M. Butts

Illustration:
Unbekannt

Verlag:
Mattel

Erscheinungsjahr:
2003 (1949)