Stefans Meinung zu Spielen


Die hier geäußerten Meinungen zu Spielen sind natürlich völlig subjektiv. Und da man Äpfel bekanntlich nicht mit Birnen vergleichen kann, gibt es keine Wertung in absoluten Zahlen. Ersteindrücke sind oftmals das Resultat nur einer einzigen Partie, ausführliche Meinungen setzen mehrere Partien in verschiedenen Runden voraus. Wir lassen uns keine Rezen­sionsexemplare zur Verfügung stellen, sondern entscheiden selbst, was wir ausprobieren und ob es uns gefällt!

2011

Der Palast von Alhambra
Sehr gutes und schnelles Familienspiel, vielseitig ausbaubar. Mehr dazu >
Scheibenwelt Angk-Morpork
Für Terry Pratchett-Fans sicher reizvoll, ansonsten mittelmäßig. Mehr dazu >
Fresko
Schönes Familien-Strategiespiel, variabel durch Module. Mehr dazu >
Wampum
Leider kein allzu großer Spielreiz, es fehlt die Dynamik. Mehr dazu >
Navegador
Das bisher beste Rondell-Spiel, spannend bis zum Schluss! Mehr dazu >
Yspahan
Gutes Würfel-Taktikspiel mit akzeptablem Glücksanteil. Mehr dazu >
Ad Astra
Viele gute Ideen, Thema und Grafik nicht mein Geschmack. Mehr dazu >
Egizia
Spiel mit hohem Wiederspielreiz, Schwächen in Formulierungen. Mehr dazu >
Junta – Viva El Presidente
Kleiner Bruder von »Junta« ohne lange Kämpfe. Ein nettes Spiel! Mehr dazu >
Pergamon
Schönes, anspruchsvolles Familienspiel – hoher Glücksanteil. Mehr dazu >
Strasbourg
Angenehm „anderes“ Bietspiel mit einigen Strategie-Elementen. Mehr dazu >
David & Goliath
Nettes Stichspiel für 3–4 Spieler, bei 5–6 Spielern deutlich zu lang. Mehr dazu >
Lancaster
Sehr interaktives Strategiespiel, nichts für nachtragende Menschen. Mehr dazu >
Zug um Zug Skandinavien
Etwas engere Variante von »Zug um Zug«, mit mehr Interaktion. Mehr dazu >
Circus Maximus
„Großes“ Kartenspiel in kleiner Verpackung, Thema aufgesetzt. Mehr dazu >
Notre Dame
Optisch ansprechend, gute Spieldauer, Glücksanteil stört nicht. Mehr dazu >
Die Burgen von Burgund
Schönes Aufbauspiel mit einfachen Regeln, Farbwahl nicht optimal. Mehr dazu >
7 Wonders
Familientaugliches Aufbauspiel mit akzeptabler Einstiegshürde. Mehr dazu >
Sankt Petersburg
Einfache Regeln für angenehm komplexes Spiel, Thema aufgesetzt. Mehr dazu >
Drachenherz
Nettes Spiel für zwischendurch, wird auf Dauer langweilig. Mehr dazu >
Firenze
Sehr schöne Interaktion mit etwas Gemeinheit, Handling nervt. Mehr dazu >
Stratego
Ein Klassiker der 2-Personen-Strategiespiele, aber ziemlich flau. Mehr dazu >
Revolution!
Optisch sehr schönes Spiel mit Schwächen in der Wertung. Mehr dazu >
Troyes
Ein echtes Highlight der letzten Saison - unbedingt probieren! Mehr dazu >
Olympos
Regel grausig. Erste Partie deutlich zu lang. Wartet noch auf zweite Chance.
Thunderstone Drachenturm
Reizvoller als Dominion. Einstieg schwer. Thema und Optik nicht meine.
Kohle
Sehr gutes Strategiespiel. Aufgrund der Länge leider zu selten gespielt.
Flandern 1302
Ich bin kein Freund von reinen Mehrheitenspielen. Und genau das ist es.
Vasco da Gama
Sehr schöne Mechanismen. Grafik eher dröge. Lang, aber nicht langweilig.
Singapore
Optisch absolut genial. Neigt leider zu Grübellastigkeit und Überlänge.
PAX
Ungewöhnliches Zugprinzip. Macht den Einstieg schwer, aber gefällt.
Funkenschlag – Fabrikmanager
Extrem trocken und mechanisch. Funktioniert, aber begeistert mich nicht.
Principato
Nette Grundidee und gute Aufmachung. Ablauf zu monoton für die lange Dauer.
Handelsfürsten
Dieses Spiel hat sich mir nicht erschlossen. Kein echter Spielspaß.