Stefans Meinung zu Spielen


Die hier geäußerten Meinungen zu Spielen sind natürlich völlig subjektiv. Und da man Äpfel bekanntlich nicht mit Birnen vergleichen kann, gibt es keine Wertung in absoluten Zahlen. Ersteindrücke sind oftmals das Resultat nur einer einzigen Partie, ausführliche Meinungen setzen mehrere Partien in verschiedenen Runden voraus. Wir lassen uns keine Rezen­sionsexemplare zur Verfügung stellen, sondern entscheiden selbst, was wir ausprobieren und ob es uns gefällt!

2012

Uluru
Müsste mir eigentlich gefallen, tut es aber nicht. Schade! Mehr dazu >
Ubongo
Sehr schönes Puzzle-Spiel mit kleinem taktischen Element. Mehr dazu >
Tadsch Mahal
Gut, aber nicht überragend. Für die Dauer zu wenig Optionen. Mehr dazu >
Das große Pentago
Verdreht jedem den Kopf! Sehr gut für zwischendurch. Mehr dazu >
Amun-Re
Gutes Bietspiel mit einigem Glücksanteil, etwas trocken illustriert. Mehr dazu >
Vegas / Las Vegas
Geniales Zocker-Würfelspiel ohne Tiefgang – sehr unterhaltsam! Mehr dazu >
Rapa Nui
Großes Spiel in kleiner Schachtel. Zu viert etwas zu glückslastig. Mehr dazu >
Finca
Sehr schönes, anspruchsvolles Familienspiel. Mir fehlt Einfluss. Mehr dazu >
Small World
Mit jedem Volk, das ausstirbt, stirbt auch mein Spielspaß. Mehr dazu >
Coney Island
Sehr gutes, mittellanges Taktikspiel. Thema überzeugt nicht. Mehr dazu >
Waka Waka
Optisch wunderschön, spielerisch Mittelmaß. Aber nicht schlecht… Mehr dazu >
Targi
Ein äußerst gelungenes Erstlingswerk. Gefällt mir sehr gut! Mehr dazu >
Village
Sehr gutes Strategiespiel mit leicht zwiespältigem Thema. Mehr dazu >
Siberia
Viel taktischer Spielspaß bei wenig Regeln. Mehr dazu >
Kingdom Builder
Jedes Spiel anders und gnadenlos. Der erste Zug entscheidet! Mehr dazu >
Hawaii
Die Idylle trügt – ein anspruchsvolles, gutes Strategiespiel. Mehr dazu >
The City
In der Kürze liegt hier nicht die Würze. Wo ist der Spielereinfluss? Mehr dazu >
Pantheon
Nicht so atmosphärisch wie »Stone Age«, deutlich willkürlicher. Mehr dazu >
Fortuna
Gutes „kleines“ Strategiespiel mit viel Interaktion und Glück. Mehr dazu >
Santiago de Cuba
Gutes, kurzes Taktikspiel mit wenig Glückselementen. Mehr dazu >
Le Havre
Sehr gutes Strategiespiel, allerdings ziemlich gnadenlos und zu mehreren sehr lang.
Myrmes
Das Leben der Ameisen als knallhartes Strategiespiel. Ungewöhnlich aber schön illustriert.
Eminent Domain
Mischung aus »Dominion« und »Race for the Galaxy«. Weder neu noch reizvoll.
Take It or Leave It
Nettes Würfelspiel für zwischendurch. Kaum Anspruch, aber viel Spaß und Spannung!
Taschkent
Nettes mittelgroßes Handelsspiel. Gefühlt sehr viele Regeln für ein relativ kurzes Spiel.
Zooloretto – Würfelspiel
Noch harmloser als das große »Zooloretto«. Für mich nicht mal als Absacker geeignet.
Rondo
Tolles Material, aber insgesamt zu bunt. Spielerisch ziemlich belanglos und langweilig.
Kalimambo
Wenig Spiel in hübscher Verpackung. Als Kinderspiel ganz nett: „Elefantenscheiße!”
Milestones
Unspektakuläre Mischung verschiedener Elemente, das Selbstbau-Rondell überzeugt.
Seeland
Grafisch sehr schön, im Spielverlauf aber unübersichtlich bunt und rechenintensiv.
Indigo
Erinnert an Metro und Tsuro, aber weniger Spieltiefe. Nur die Team-Idee ist originell.
Lakota
Gute Mischung aus Geschick und Taktik. Wenig Spielmaterial, aber tolle Qualität.
Steam
Ein Eisenbahnspiel mittlerer Komplexität und Spieldauer. Gefällt mir, ist aber anstrengend!
Founding Fathers
Irgendwie hat sich kein Wiederspielreiz ergeben. Schön, aber lang und langatmig.
String Railway
Ein Eisenbahnnetz aus Schnüren aufbauen. Etwas chaotisch, aber trotzdem gut.
Artus
Einmal ohne und einmal mit Variante gespielt – und danach nie wieder. Nicht meins.
Ubongo 3D
Wer »Ubongo« schwierig findet, wird hier verzweifeln. Geniales Knobelspiel!
Würfel-Bohnanza
Einstieg unerwartet schwierig, spielt sich aber sehr interessant. Gerne noch einmal!
King of Tokyo
Sinnfreies Dauergewürfel und quietschbunte Grafik. Überhaupt nicht mein Ding…
Einfach Genial
Schnell gelernt, hoher Wiederspielreiz. Leider sehr abstrakt und manchmal zu lang.
Chicago Express
Schönes Eisenbahnspiel mit relativ leichtem Einstieg und angenehm kurzer Spieldauer.
Kaispeicher
Macht »Die Speicherstadt« vielseitiger und länger. Nicht notwendig, aber durchaus gut.
Asara
Recht uninspiriertes Sammelspiel. Nur der Kartenmechanismus gefällt mir.
Mondo Sapiens
Gefällt mir besser als »Mondo«. Braucht aber eine möglichst ausgeglichene Gruppe.
Tinners' Trail
Ein „Wallace“, der mir nicht nur spielerisch, sondern auch mal optisch gefällt!
Würfelwurst
Das schlechteste Würfelspiel, das ich kenne! Null Einfluss. Echt grausam!
Snapshot
Schnipp-Spiel für die lockere Runde. Kann eine Menge Spaß machen!
Sherwood Forrest
Sehr glücksabhängig, viel Verhandeln. In passender, großer Runde recht gut.
R-Öko
Spielreiz hält nicht lange an. Es fehlt der Einfluss. Liegt wie Blei im Regal.
Titania
Nur mittelmäßig. Sehr düster illustriert, Farben schwer zu unterscheiden.
Teneriffa
Familienspiel mit starker Interaktion, etwas unausgewogen. Lange Regeln.
Helvetia
Die Diskussion über das Thema ist oft spannender als das Spiel. Zu lang.
Bangkok Klongs
Schön gestaltetes, taktisches Legespiel. Für meinen Geschmack zu grüblerisch.
Funkenschlag – Die ersten Funken
Kleiner Bruder von »Funkenschlag«. Mehr nicht. Lieber das Original spielen!
Maus au Chocolat
Sehr niedlich illustriert. Erkläraufwand recht hoch. Spielreiz eher gering.
Qwirkle
Abstrakt. Langatmig. Glücksabhängig. Langatmig. Bunt. Langatmig. Nicht toll.
Siedler von Catan – Kartenspiel
Guter Absacker, leider nicht zu fünft spielbar. Nettes Ärger-Element.
Trajan
Komplex, lang, fordernd – aber auch toll ausgestattet, schön und spannend.
Race for the Galaxy
Wegen Thema und Optik für mich wenig attraktiv. Sehr große Einstiegshürde.
Aber bitte mit Sahne…
Schnell. Einfach. Optisch lecker. Aber auch ein bisschen belanglos.
Famiglia
Erfreulich einfach. Man muss sich aber viel merken, um erfolgreich zu sein.
Hamburgum
Ein gutes Rondell-Spiel. »Navegador« gefällt mir aber deutlich besser.