Meinung: Zooloretto


Als Spiel des Jahres 2007 hätte ich von »Zooloretto« mehr erwartet. Ja, es ist ein wirklich nettes Spiel mit einem sehr familientauglichen Thema und schönen Grafiken. Aber es ist spielerisch zu flach. Schon beim zweiten oder dritten Spiel hat man alle Möglichkeiten ausgelotet und ist fast nur noch vom Kartenglück abhängig.

Bei uns verlaufen die meisten Spiele zu dritt inzwischen so, dass jeder alle Gehege voll hat und Sieg und Niederlage nur noch dadurch entschieden werden, wer durch Glück wie viele verschiedene Kiosks ergattern konnte.

Trotzdem – als Spiel für Einsteiger und Kinder ist »Zooloretto« sehr gelungen. Das Thema spricht vor allem Kinder an, und die Regeln sind einfach genug, um einen schnellen Einstieg zu ermöglichen.

Vielleicht wird das Spiel mit den inzwischen verfügbaren Erweiterungen etwas komplexer und damit reizvoller, aber die Lust, diese auszuprobieren, ist bei uns eher gering...

2–5 Spieler, Spieldauer 45 Minuten.

Fazit: Grafisch wunderschön, spielerisch eher ein Kinderspiel.

Stefan Malz, 23. Juli 2009 (#8)
 


Autor:
Michael Schacht

Illustration:
Design/Main

Verlag:
Abacusspiele

Erscheinungsjahr:
2007