Meinung: San Juan – Erweiterung aus der alea Schatzkiste


Als Teil der »alea Schatzkiste« ist eine Erweiterung zu »San Juan« erschienen. Sie erweitert das Spiel um zahlreiche neue Gebäude und einen Satz Ereigniskarten. Die neuen Gebäude bringen etwas mehr Abwechslung ins Spiel und erlauben neue Strategien (sofern man bei diesem Spiel überhaupt langfristige Strategien spielen kann).

Durch die größere Anzahl an Karten muss seltener gemischt werden, was den Spielfluss verbessert, und die Gefahr, immer die gleichen Gebäude zu bekommen, senkt. Ein wirklicher Fortschritt sind die neuen Gebäude allerdings nicht. Es macht durchaus Spaß, die neuen Möglichkeiten zu erkunden, und allein dafür kann sich der Kauf schon lohnen. Aber »San Juan« ist schon ohne Erweiterung ein sehr gutes Spiel.

Die Ereigniskarten bringen ein weiteres Element ins Spiel. Immer, wenn zufällig eine Ereigniskarte aufgedeckt wird, wird diese offen ausgelegt und ist einmalig als Rolle wählbar. Damit kommen neue taktische Möglichkeiten ins Spiel – durchaus interessant, aber kein Muss. Wir spielen inzwischen wieder ohne.

Wirklich schade ist, dass auch mit der Erweiterung ein Spiel zu fünft noch immer nicht offiziell unterstützt wird. Dazu die Aussage von Stefan Brück, Produktmanager bei alea, im Forum:

„Es gibt nach wie vor keine offizielle 5-Personen-Regel zu San Juan [..], da wir noch immer keine Möglichkeit sehen, das Spiel dadurch tatsächlich zu verbessern.“

Schade, denn mir ging es weniger darum, das Spiel zu verbessern, als vielmehr nur darum, es auch mal zu fünft spielen zu können und somit die Chance zu erhöhen, dass es in unseren Spielerunden gespielt wird.

Diese Erweiterung ist nett zu spielen, macht aber allein den Kauf der »alea Schatzkiste« noch nicht lohnenswert. Wer allerdings »San Juan« besitzt, hat bestimmt auch »Puerto Rico« und die Erweiterung dazu in der Schatzkiste ist wirklich gut – in diesem Fall gibt es eine klare Kaufempfehlung!

2–4 Spieler, Spieldauer 45–60 Minuten.

Fazit: Für Fans von »San Juan« sinnvoll, aber nicht wirklich notwendig.

Stefan Malz, 28. April 2010 (#81)
 


Autor:
Andreas Seyfarth

Illustration:
Franz Vohwinkel

Verlag:
alea

Erscheinungsjahr:
2009